Berichte aus den JFen

Eure Aktionen & Events

Material-Pool

Inventar ausleihen & nutzen

Kontaktaufnahme

mit Deiner Jugendfeuerwehr?

Weblinks

interessante Seiten zur JF-Arbeit

Feuerwehr-Nachwuchskräfte bekommen die „Jugendflamme“ in Niedereisenhausen (Pressebericht vom Hinterländer Anzeiger am 02.06.2018 - Seite 23)

Jugendflamme NEH

Wir beglückwünschen die JF Hachborn und alle anderen Gewinner zur Übergabe der Spielekisten des Vereins zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und des Ehrenamtes im Landkreis Marburg - Biedenkopf e.V.! (Für mehr Infos hier klicken.)

Spielekisten 2018

zeltlager 2018 9Am 12. auf den 13.05.2018 machten die Jugendfeuerwehren Schweinsberg und Niederklein eine Fahrradtour mit anschließendem Zelten. Das Ziel war das Schloss Homberg/Ohm. Samstag um 10:00 Uhr hat man sich am Gerätehaus in Schweinsberg getroffen, es wurde das Material und Gepäck in den Anhänger verladen und dann ging es für die rund zwanzig Teilnehmer mit den Rädern los zum Zeltplatz. Nachdem es anfänglich relativ flach und leicht voran ging, folgte zum Ende immer steilere Wege, was letztendlich zum Schieben der Räder führte. Am Schloss angekommen mussten als erstes das Zelt sowie die Feldbetten aufgebaut werden, ehe man die Umgebung erkunden konnte. Im Anschluss stärkte man sich bei selbstgemachten Hamburgern.

Nachdem alle satt und ein wenig ausgeruht waren, kamen die mitgebrachten Wasserpistolen und Bomben zum Einsatz und es entbrannte, bei den warmen Temperaturen, eine Wasserschlacht, infolge dessen keiner mehr trocken blieb. Am Nachmittag, als alle wieder einigermaßen trocken waren, wurde aus Wachs und Stoffresten Fackeln für den Abend gebastelt. Nach dem Abendessen brach man zur Nachtwanderung Richtung Deckenbach und Rondinchen auf, wo dann auch die selbstgemachten Fackeln zum Einsatz kamen. Da man hier aber ein wenig vom geplanten Weg abkam, dauerte die Wanderung länger als geplant. Beim Lagerfeuer ließ man den Tag ausklingen. Am Sonntag ging es nachdem man sich beim Frühstück gestärkt hatte, ans Aufräumen, Zelt und Feldbetten abbauen und alles wieder in den Anhänger verladen. Dann machte man sich mit den Rädern wieder auf den Heimweg.

Wir möchten uns beim Verein "Schlosspatrioten Homberg an der Ohm e.V." bedanken der uns den Platz sowie das Torhaus mit Küche und Toilette zur Verfügung gestellt hat.